Wieviel braucht die Haut?

Aktualisiert: 27. Dez 2020

Neueste wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Haut gar nicht so viel Pflege braucht wie man angenommen hat


Willkommen zum Thema Haut

Was braucht die Haut?


Die Haut steht für Abgrenzung, ist ein Ausscheidungsorgan und zeigt was im inneren Milieu los ist.



Die Haut ist Abgrenzung von der Innenwelt zur Aussenwelt, Masstab und Symbol von Schönheit, Weiblichkeit und Gesundheit.


Die Lebensgewohnheiten, emotionalen Themen und psychischen Zustände widerspiegeln sich via Haut. Wenn die Ausscheidungsorgane überlastet sind, hilft die Haut mit, Toxine und Abfallstoffe loszuwerden.


Vorzeitiges Altern zeigt sich auf der Haut, wer viel Zeit an der Sonne verbringt, wer zu wenig auf die Ernährung und die Darmgesundheit achtet. Auch das Trinken von Alkohol, das Verzehren von Fleisch was einen enorm hohen Abfall produziert und Schlafmangel (zuwenig Schlaf vor Mitternacht), Rauchen, Umwelteinflüsse und Übersäuerung setzen der Haut zu.


Syntethische chemische Bestandteile von Kosmetika, Gesichtspflege und Sonnecremes greifen die natürlichen Schutz- und Regulationsfähigkeiten der Haut an. Auch zu viel Pflege, häufiges Waschen, zu viele Peelings (zu viel entzieht der Haut Feuchtigkeit und reizt die Haut zusätzlich).


Es ist deshalb wichtig natürliche Produkte zu benützen. Heutzutage ist "natürlich" ein Marketing geworden. Gerade in der Industrie von Körper-, Gesichtspflege und ätherische Öle Industrie sind die Versprechungen gross. Es gibt wenige Firmen, die ihre Produkte eingehend testen, die Resultate publizieren und eine Creme nicht produzieren wenn ein Inhaltsstoffe nicht ganz den Ansprüchen genügt. Lieber wird produziert, ein Auge zugedrückt und der Profit steht leider oft im Vordergrund.


Einacht Tipps um das Hautbild zu verbessern:


- Das Gesicht und die Augen mit Wasser waschen - Ab und zu eine Waschlotion benützen von einer Firma, der ihr vertraut. - Billigprodukte aus dem Supermarkt vermeiden - gesunde Ernährung (möglichst vegetarisch) - Säure im Körper reduzieren (70% Früchte und Gemüse essen) - Nahrungsergänzung wenn nötig - Darmsanierung und Entgiftung 2 Mal im Jahr (Frühling und Herbst)

- Frische Luft, Bewegung, Stressmanagement - Reduziere Energieräuber (Stimulantien wie Kaffee, Grüntee, Zucker)

- setzte die Wellness Pyramide jede Woche um


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Andrea Neiger
Kapellen 19
3860 Meiringen
Tel. 079 753 61 91
info@andreaneiger.ch

 

 

© 2021 by Andrea Neiger

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon